von Nicole Gauger

ZUGFeRD: d.velop integriert callas-Technologie

Berlin. Die d.velop AG setzt bei der Validierung und Konvertierung von PDF/A-Dateien strategisch auf die Technologie von der callas software GmbH. Anwender der d.velop-Produkte können somit stabile, langzeitarchivierbare ISO-Dateien erstellen. Dabei werden alle verfügbaren Normteile unterstützt. Die neueste Version des Invoice Readers von d.velop wird mit dem pdfaPilot von callas software das Verarbeiten eingehender elektronischer Rechnungen nach dem ZUGFeRD-Datenmodell ermöglichen.

Im Rahmen eines Entscheidungsverfahrens hat d.velop mehrere PDF-Produkte aus technologischer und kaufmännischer Sicht miteinander verglichen. Der callas pdfaPilot überzeugte dabei aufgrund seiner umfangreichen Funktionalität, einfachen Integrationsfähigkeit und dem besten Preis-/Leistungsverhältnis. Die Software basiert auf derselben PDF/A-Technologie, die Adobe in Acrobat verwendet.

„Immer mehr Anwender setzen auf PDF/A, um Dateien langfristig sicher aufzubewahren“, sagt Jürgen Prummer, Product Manager bei der d.velop AG. „Dabei stellen wir aufgrund des kurz vor der Freigabe stehenden ZUGFeRD-Datenmodells zum elektronischen Rechnungsaustausch eine verstärkte Nachfrage nach PDF/A-3 fest.“ Dementsprechend wird d.velop in der in Kürze zur Verfügung stehenden neuen Version seines Rechnungslesers die Verarbeitung elektronischer Eingangsrechnungen nach ZUGFeRD anbieten, die ebenfalls mit Unterstützung des Software Development Kits des pdfaPilots von callas realisiert wurde.

„d.velop setzt bereits seit mehreren Jahren auf unsere PDF/A-Technologie“, erklärt Dietrich von Seggern, Business Development Manager von callas software. „Allerdings hatte das Unternehmen bisher die Produkte indirekt über einen internationalen Distributor bezogen. Mit dem jetzt aufgebauten direkten Kontakt zwischen der d.velop AG und uns intensivieren wir die Zusammenarbeit und können gemeinsam noch effizienter Kunden betreuen und Projekte durchführen.“

Über die d.velop AG:
Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz im nordrhein-westfälischen Gescher entwickelt und vermarktet Software, die dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse in Unternehmen/ Organisationen optimiert. Neben der strategischen Plattform d.3 – einer modularen Enterprise Content Management (ECM) Lösung – entwickelt die d.velop AG mit der Produktlinie ecspand Services und Lösungen für Microsoft SharePoint, die dort die Funktionsbereiche ECM und DMS vervollständigen.
Kernfunktionen beinhalten eine automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, eine effiziente Dokumentenverwaltung und -archivierung sowie die komplette Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigen die Lösungen der d.velop Abläufe, vereinfachen Entscheidungen und verbessern nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.
Die hohe Qualität der Projekte resultiert aus der Kompetenz der mehr als 350 Mitarbeiter der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie der weltweit rund 100 Partnerunternehmen im d.velop competence network. Das überzeugte bisher über 1.000.000 Anwender bei mehr als 5.000 Kunden wie ESPRIT, Werder Bremen, Tupperware Deutschland, EMSA, die Stadt München, die Deutsche BKK, die Basler Versicherung, die Universal-Investment-Gesellschaft oder das Universitätsklinikum Tübingen. Vorstandsvorsitzender der d.velop AG ist Christoph Pliete. www.d-velop.de

Ihr Redaktionskontakt:
d.velop AG
Frank Schnittker
Schildarpstr. 6 - 8
D-48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
Frank.Schnittker [at] d-velop [dot] de
www.d-velop.de

Über callas software:
callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, die Produktionsstufe, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung.
callas software unterstützt Agenturen, Verlage und Druckereien darin, ihre Aufgabenstellungen zu lösen, indem es Software zum Prüfen, Korrigieren und Wiederverwenden von PDF-Dateien für die Produktion von Druckvorlagen und das elektronische Publizieren bereitstellt.
Unternehmen und Behörden aus aller Welt vertrauen den zukunftssicheren und vollständig PDF/A-konformen Archivierungslösungen von callas software.
Darüber hinaus ist die Technologie von callas software auch als Programmierbibliothek (SDK) für Entwickler erhältlich, die PDFs optimieren, validieren und korrigieren müssen. Software-Anbieter wie Adobe®, Quark®, Xerox® und viele andere haben verstanden, welche Qualität und Flexibilität die callas-Werkzeuge bieten, und haben sie in ihre eigenen Lösungen integriert.
callas software unterstützt aktiv internationale Standards und beteiligt sich aktiv in ISO, CIP4, der European Color Initiative (ECI), der PDF Association, AIIM, BITKOM und der Ghent PDF Workgroup. Darüber hinaus ist callas software Gründungsmitglied der PDF Association und seit Oktober 2010 ist der Geschäftsführer von callas software, Olaf Drümmer, Vorstandsvorsitzender des internationalen Verbandes.
Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.callassoftware.com

Ihre Redaktionskontakte:
callas software GmbH
Dietrich von Seggern
Schönhauser Allee 6/7
D-10119 Berlin
Tel.: +49 30 443 90 31-0
Fax: +49 30 441 64 02
d.seggern@callassoftware.com
www.callassoftware.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel.: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de

Zurück