von Bianka Boock

pdfaPilot 8.2 unterstützt ZUGFeRD 2.0

Update von pdfaPilot wartet mit kleinen, aber wertvollen Verbesserungen auf

callas-pdfaPilot-Version-8.2-Switchboard

Berlin. callas software, ein führender Anbieter automatisierter PDF-Qualitätssicherungs- und Archivierungslösungen, hat heute ein Update für seine pdfaPilot-Produktlinie veröffentlicht. Im Mittelpunkt von pdfaPilot 8.2 steht die Unterstützung der Version des ZUGFeRD-Datenmodells 2.0 - international auch „Factur-X“ genannt. Außerdem behebt das neue Release Probleme mit OpenType-SVG-Schriften und bietet eine optimierte Funktion zum Vergleichen von PDF-Dateien. Darüber hinaus kann pdfaPilot 8.2 Bildformate wie TIFF oder PSD noch besser nach PDF bzw. PDF/A konvertieren.

Transparente ZUGFeRD-2.0-Untersützung

pdfaPilot 8.2 orientiert sich bei der Konvertierung an der XML-Struktur. Je nachdem, ob diese auf ZUGFeRD 2.0, ZUGFeRD 1.0 oder Factur-X basiert, wird das PDF automatisch in der korrekten PDF/A-Variante erzeugt. Zusätzlich kann der Anwender bei der Validierung von ZUGFeRD-Rechnungen entscheiden, ob ZUGFeRD 1.0 oder ZUGFeRD 2.0 verwendet werden soll. „In der Regel sorgt die Software automatisch für die richtigen Einstellungen. Dennoch hat der Anwender bei der Validierung die volle Flexibilität bei der Umsetzung des elektronischen Rechnungsaustauschs“, sagt Dietrich von Seggern, Geschäftsführer der callas software GmbH.

Damit entspricht pdfaPilot 8.2 den Vorgaben der Norm TR 16931 des Europäischen Komitees für Normung (CEN). Außerdem unterstützt die Software die Profile MINIMUM und BASIC-WL, die unterhalb der CEN-Norm angesiedelt sind.

Fehlerbehebung bei Verwendung von OpenType-SVG-Schriften

In letzter Zeit werden zunehmend Schriften mit „Emoticons“ verwendet, die dann häufig als sogenannte Type-3-Schriften in PDF Dateien erscheinen. In diesem Zusammenhang wurde nun ein Problem in der PDF Spezifikation bekannt, das dazu führt, dass die Schriften in bestimmten Programmen nicht korrekt dargestellt werden. callas software hat auf diesen Umstand reagiert und kann in pdfaPilot 8.2 die Zeichen einer solchen Schrift intelligent mit dem Seiteninhalt zusammenführen. Dadurch ist das Problem für die konkrete PDF Datei gelöst. Die Klarstellungen für die PDF-Spezifikation sind auf ISO Ebene bereits in Arbeit.

Weitere Korrekturen und Verbesserungen

Das Update beinhaltet außerdem unter anderem eine bessere Unterstützung für 16-Bit-TIFF-Dateien, Metadaten, Alpha- und Schmuckfarbenkanäle. Damit konvertiert pdfaPilot 8.2 TIFF- bzw. PSD-Dateien noch zuverlässiger nach PDF bzw. PDF/A. Der Vergleichsmodus zwischen zwei PDF-Dateien wurde ebenfalls verbessert. So können Anwender wahlweise Inhalte nur innerhalb bestimmter Seitenboxen miteinander vergleichen und dabei den Vergleichsankerpunkt festlegen. Damit lassen sich PDF-Dateien auch miteinander vergleichen, wenn sie unterschiedlich groß sind.


Über callas software:
callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, Prepress, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung. callas software unterstützt Mediendienstleister, Agenturen, Verlage und Druckereien darin, ihre Aufgabenstellungen zu lösen, indem es mit pdfToolbox eine Lösung zum Prüfen, Korrigieren und Wiederverwenden von PDF-Dateien für die Produktion von Druckvorlagen und das elektronische Publizieren bereitstellt.
Unternehmen und Behörden aus aller Welt vertrauen pdfaPilot für die zukunftssichere, vollständige PDF/A-konforme Archivierung von PDF- und Office-Dokumenten.
Darüber hinaus ist die callas-Technologie auch als Programmierbibliothek (SDK) für Entwickler erhältlich, die PDFs optimieren, validieren und korrigieren müssen. Software-Anbieter wie Adobe®, Foxit®, Kodak®, Quark®, Xerox® und viele andere haben verstanden, welche Qualität und Flexibilität die callas-Werkzeuge bieten, und sie in ihre eigenen Lösungen integriert.
callas software unterstützt aktiv internationale Standards und beteiligt sich aktiv in DIN, ISO, CIP4, der European Color Initiative (ECI), und der Ghent Workgroup. Darüber hinaus ist callas software Gründungsmitglied der PDF Association und engagiert sich von Anfang an im Vorstand des internationalen Verbandes.
Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.callassoftware.com.

Ihre Redaktionskontakte:
callas software GmbH
Dietrich von Seggern
Schönhauser Allee 6/7
D-10119 Berlin
Tel.: +49 30 443 90 31-0
Fax: +49 30 441 64 02
d.seggern@callassoftware.com
www.callassoftware.com

good news! GmbH
Nicole Gauger
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel.: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de

Zurück