von Bianka Boock

drupa 2016: callas software zieht positives Fazit

Bild Dietrich von Seggern

Berlin/Düsselsdorf. „Die drupa war für uns ein voller Erfolg. Mit dem extrem starken Trend zum Digitaldruck, insbesondere InkJet, geht die Notwendigkeit einher, das zu verarbeitende Datenmaterial automatisiert verarbeiten zu können. Da die Auflagen deutlich stärker sinken als das Druckvolumen, ist der somit steigenden Anzahl zu verarbeitender Dateien, die noch dazu immer häufiger zu individualisieren sind, kaum Herr zu werden. Die neuen Funktionen in der erstmalig vorgestellten pdfToolbox 9 machen die Verarbeitungsmöglichkeiten zur Vorbereitung von PDF Dateien für den Druck noch vielfältiger und flexibler und scheinen hier genau den richtigen Nerv zu treffen. Auch die neuen Features für den Verpackungs- und Large Format-Druck kamen gut an. Am Stand unseres Distributors Four Pees hatten wir fast durchgehend Kundenpräsentationen und auch im OEM-Bereich gab es einige interessante Gespräche mit Bestands- und potentiellen Neukunden“, sagte von Dietrich von Seggern, Geschäftsführer der callas software GmbH, zum Verlauf der drupa 2016.

Das Softwarehaus stellte während der Messe erstmals pdfToolbox 9 vor. Die leistungsfähige PDF-Applikation bietet dem Anwender jetzt zusätzliche Möglichkeiten in der Druckvorstufe und im Ausgabeprozess. Darüber hinaus konnten sich Besucher auf der Leitmesse für grafischen und industriellen Druck sowie Media und Multichannel über die neue Version von pdfChip informieren. Mit diesem mächtigen PDF-Erstellungswerkzeug lassen sich aus HTML-Dokumenten hochwertige druckfähige PDFs generieren. Die neue Version beinhaltet unter anderem eine Erweiterung für InDesign, um daraus komfortabel HTML-Templates für pdfChip zu erzeugen. Die Präsentation von pdfaPilot zur Erstellung und Validierung von PDF/A-Dokumenten rundete das Ausstellungsprogramm von callas software zur drupa 2016 ab.

Über callas software:
callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, Prepress, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung.
callas software unterstützt Agenturen, Verlage und Druckereien darin, ihre Aufgabenstellungen zu lösen, indem es Software zum Prüfen, Korrigieren und Wiederverwenden von PDF-Dateien für die Produktion von Druckvorlagen und das elektronische Publizieren bereitstellt.
Unternehmen und Behörden aus aller Welt vertrauen den zukunftssicheren und vollständig PDF/A-konformen Archivierungslösungen von callas software.
Darüber hinaus ist die Technologie von callas software auch als Programmierbibliothek (SDK) für Entwickler erhältlich, die PDFs optimieren, validieren und korrigieren müssen. Software-Anbieter wie Adobe®, Kodak®, Quark®, Xerox® und viele andere haben verstanden, welche Qualität und Flexibilität die callas-Werkzeuge bieten, und haben sie in ihre eigenen Lösungen integriert.
callas software unterstützt aktiv internationale Standards und beteiligt sich aktiv in ISO, CIP4, der European Color Initiative (ECI), der PDF Association, AIIM, BITKOM und der Ghent PDF Workgroup. Darüber hinaus ist callas software Gründungsmitglied der PDF Association und seit Oktober 2010 ist der Geschäftsführer von callas software, Olaf Drümmer, Vorstandsvorsitzender des internationalen Verbandes.
Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.callassoftware.com.

Ihre Redaktionskontakte:
callas software GmbH
Dietrich von Seggern
Schönhauser Allee 6/7
D-10119 Berlin
Tel.: +49 30 443 90 31-0
Fax: +49 30 441 64 02
d.seggern@callassoftware.com
www.callassoftware.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel.: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de

Zurück