von Nicole Gauger

callas software veröffentlicht Version 8 von pdfToolbox

Berlin. Die ab sofort verfügbare Version 8 von pdfToolbox optimiert Prozesse im Publishing, wie sie unter anderem bei Anwendern von Output-Management- bzw. Enterprise-Content-Management-Systemen zum Einsatz kommen. Sie bietet unter anderem die Möglichkeit, automatisiert Barcodes in PDF-Dateien hinzuzufügen. Dies ist beispielsweise im Transaktionsdruck ein wichtiges Feature, um gedruckte Dokumente automatisiert identifizieren zu können und die weitere Verarbeitung zu steuern. Darüber hinaus hat der Hersteller, callas software, die Leistungsfähigkeit der Software noch einmal verbessert, so dass PDF-Dokumente mit zigtausend Seiten nun schneller verarbeitet werden können – eine wichtige Neuerung für individualisierte Dokumente, wie sie unter anderem häufig im digitalen Transaktionsdruck vorkommen. Die Konvertierung für Drucksysteme mit mehr als vier Farben z.B. beim Etikettendruck ist mit pdfToolbox Version 8 ebenfalls möglich.

pdfToolbox ist eine leistungsstarke, dynamische und leicht integrierbare Software zur Überprüfung, Korrektur und Verarbeitung von PDF-Dateien, die über Hotfolder, Kommandozeile oder als Bibliothek integriert werden kann. Eine interaktive Desktop-Lösung steht für Windows und Macintosh ebenfalls zur Verfügung. Basierend auf der auch von Adobe in Acrobat verwendeten Technologie werden selbst komplexe Probleme erkannt und behoben. Farbmanagement, Ausschießen, die Konvertierung von und nach PDF und vieles mehr gehören ebenfalls zum Funktionsumfang.

Mit der Version 8 von pdfToolbox können Anwender ihren PDF-Dateien beliebige Inhalte, wie beispielsweise Barcodes, Texte oder andere grafische Elemente hinzufügen. Für Barcodes steht ihnen eine umfassende Bibliothek mit über hundert verschiedenen Barcodes – von 1D, über 2D bis QR – zur Verfügung.

Darüber hinaus konvertiert pdfToolbox 8 PDF-Dokumente mit RGB- oder CMYK-Inhalten unter Verwendung eines passenden ICC-Profiles in mehrdimensionale Farbräume und ermöglicht so die Anpassung an Drucksysteme mit mehr als vier Farben.

Über callas software:
callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, Prepress, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung.
callas software unterstützt Agenturen, Verlage und Druckereien darin, ihre Aufgabenstellungen zu lösen, indem es Software zum Prüfen, Korrigieren und Wiederverwenden von PDF-Dateien für die Produktion von Druckvorlagen und das elektronische Publizieren bereitstellt.
Unternehmen und Behörden aus aller Welt vertrauen den zukunftssicheren und vollständig PDF/A-konformen Archivierungslösungen von callas software.
Darüber hinaus ist die Technologie von callas software auch als Programmierbibliothek (SDK) für Entwickler erhältlich, die PDFs optimieren, validieren und korrigieren müssen. Software-Anbieter wie Adobe®, Kodak®, Quark®, Xerox® und viele andere haben verstanden, welche Qualität und Flexibilität die callas-Werkzeuge bieten, und haben sie in ihre eigenen Lösungen integriert.
callas software unterstützt aktiv internationale Standards und beteiligt sich aktiv in ISO, CIP4, der European Color Initiative (ECI), der PDF Association, AIIM, BITKOM und der Ghent PDF Workgroup. Darüber hinaus ist callas software Gründungsmitglied der PDF Association und seit Oktober 2010 ist der Geschäftsführer von callas software, Olaf Drümmer, Vorstandsvorsitzender des internationalen Verbandes.
Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.callassoftware.com.

Ihre Redaktionskontakte:
callas software GmbH
Dietrich von Seggern
Schönhauser Allee 6/7
D-10119 Berlin
Tel.: +49 30 443 90 31-0
Fax: +49 30 441 64 02
d.seggern@callassoftware.com
www.callassoftware.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel.: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de

Zurück