von Nicole Gauger

callas Software bringt Update von pdfaPilot mit wichtigen neuen Funktionen

pdfaPilot 2.4 konvertiert PostScript/EPS sowie Bildformate und unterstützt Anwender bei der Arbeit mit PDF/VT

Bild pdfaPilot 2.4

Berlin. callas Software erweitert die Konvertierungsmöglichkeiten seines Flaggschiffproduktes pdfaPilot – dem Werkzeug zum professionellen Erstellen und Validieren von PDF/A-Dateien. Mit Version 2.4 des pdfaPilot können Anwender zahlreiche zusätzliche Formate nach PDF/A konvertieren. Dazu zählen PostScript/EPS sowie die Bildformate JPEG, TIFF und PNG. Weiteres Highlight des Produkt-Updates ist die Validierung von PDF/VT – einem Standardformat für den variablen Datendruck. pdfaPilot 2.4 überprüft die entsprechenden Seiten eines Dokumentes auf Übereinstimmung mit dem Standard und liefert detaillierte Fehlermeldungen bei Abweichungen.

Mit pdfaPilot stellt Callas Software Unternehmen und Behörden ein umfangreiches Set an Funktionen zur Verfügung, um PDF/A-Dateien zu validieren und zu erstellen. Das Software-Tool unterstützt bereits eine große Zahl von Formaten wie zum Beispiel MS-Office- und OpenOffice-Dateien. Jetzt können Anwender auch direkt PDF/A-Dokumente aus PostScript/EPS-, JEPG-, TIFF- und PNG-Dateien erzeugen. „Das erweitert die Einsatzmöglichkeiten der Software noch einmal deutlich“, sagt Dietrich von Seggern, Business Development Manager bei callas Software. „Mit der in pdfaPilot integrierten Validierung von PDF/VT adressieren wir darüber hinaus ganz neue Anforderungen aus dem hochvolumigen Druck zum Beispiel für Rechnungen.“ PDF/VT ist ein ISO-Standard für den variablen Datendruck (VDP). Die Norm stellt den reibungslosen Austausch von VDP-Dateien zwischen an der Produktion beteiligten Systemen oder Unternehmen sicher. PDF/VT basiert auf PDF/X-4 und ermöglicht mit dem Document-Part-Metadata-Konzept (DPM) ein über die Möglichkeiten von PDF hinausgehendes Seitenmanagement. Damit ist zum Beispiel der direkte Zugriff auf alle Seiten für einen bestimmten Postleitzahlen-Bereich möglich, da jede Seite über entsprechende Metadaten zugeordnet werden kann.

pdfaPilot 2.4 überprüft die Konformität der Dokumente, indem die Software kontrolliert, ob die DPM-Metadaten-Struktur konsistent ist und mit der Seitenstruktur übereinstimmt. Somit leistet die Lösung wertvolle Hilfe, wenn es um den individualisierten Druck von Dokumenten wie etwa Rechnungen geht.

Zudem sorgt pdfaPilot 2.4 dafür, dass sich die erzeugten PDF-Dateien leichter verarbeiten lassen. Beim Erstellen der Dokumente werden automatisch die Daten entfernt, die für die Darstellung nicht notwendig sind. Zusätzlich wurde die Kompression der Strukturen verbessert. „Diese Funktionen machen die PDFs insgesamt schlanker“, erklärt Dietrich von Seggern.

Bei dem Update handelt es sich um ein Maintenance Update das auch einige interne Verbesserungen beinhaltet und damit die Leistungsfähigkeit von pdfaPilot sowie das Speicherhandling noch weiter optimiert, was sich vor allem bei großen oder sehr komplexen Dateien positiv bemerkbar macht.

Über callas software:
callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, die Produktionsstufe, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung.
callas software unterstützt Agenturen, Verlage und Druckereien darin, ihre Aufgabenstellungen zu lösen, indem es Software zum Prüfen, Korrigieren und Wiederverwenden von PDF-Dateien für die Produktion von Druckvorlagen und das elektronische Publizieren bereitstellt.
Unternehmen und Behörden aus aller Welt vertrauen den zukunftssicheren, vollständig PDF/A-konformen Archivierungslösungen von callas software.
Darüber hinaus ist die Technologie von callas software auch als Programmierbibliothek (SDK) für Entwickler erhältlich, die PDFs optimieren, validieren und korrigieren müssen. Software-Anbieter wie Adobe®, Quark®, Xerox® und viele andere haben verstanden, welche Qualität und Flexibilität die callas-Werkzeuge bieten, und haben sie in ihre eigenen Lösungen integriert.
callas software unterstützt aktiv internationale Standards und wirkt in ISO, CIP4, der European Color Initiative und der Ghent PDF Workgroup mit. Darüber hinaus ist callas software Gründungsmitglied des PDF/A Competence Center.
Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.callassoftware.com.

Ihre Redaktionskontakte:
callas software GmbH
Dietrich von Seggern
Schönhauser Allee 6/7
D-10119 Berlin
Tel.: +49 30 443 90 31-0
Fax: +49 30 441 64 02
d.seggern@callassoftware.com
www.callassoftware.com

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel.: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de

Zurück