von Nicole Gauger

PORTICA zeigt Profil in der Pirelli-Winter-Aktion 2013

Bild P Zero Club

Kempen. PORTICA hat auch die Winteraktion 2013 des italienischen Reifenherstellers Pirelli souverän gemeistert. Im Rahmen der dreimonatigen Cashback-Kampagne sorgten die Kempener dafür, dass Käufer von Pirelli-Reifen Geld zurückerhielten. Der Prozessdienstleister für IT, Logistik und Finance richtete eine spezielle Microsite ein, versendete die Teilnahmekarten, erfasste die eingehenden Daten, prüfte sie und verschickte die Schecks. Darüber hinaus gehörten die Kundenbetreuung an der Telefonhotline und Reportings zu den Leistungen – genauso wie die Aufnahme der Kunden in den P Zero Club, für den PORTICA ebenfalls Ansprechpartner ist.

„Seit 2009 setzen wir zwei Mal im Jahr eine Verkaufsförderungsaktion für Pirelli um, jeweils eine für den Abverkauf von Sommer- und Winterreifen“, erläutert Tobias Hermes, Kunden-Manager bei PORTICA. Dabei erhalten Kunden, die im stationären Handel bestimmte Pirelli-Reifen gekauft haben, nach Einsenden der Rechnung einen Scheck von Pirelli. Zudem werden sie in den P Zero Club aufgenommen und können sich unter anderem über eine Reifengarantie freuen.

Die Winter-Aktion 2013 begann am 15. September. Damit sie pünktlich starten konnte, hatte PORTICA im Vorfeld die teilnehmenden Händler mit Informationsmaterial und Teilnahmekarten versorgt. Die Dienstleister richteten die PORTICA Microsite ein, sodass sie – angepasst an die Corporate Identity von Pirelli – von der Landingpage auf der Pirelli-Website aus direkt erreichbar war.

Über die Microsite wurden die Kundendaten sicher erfasst – mitsamt den Rechnungen für die Reifen, welche die Kunden in verschiedenen Formaten hochladen konnten. Über eine Schnittstelle gelangten die Daten in den PORTICA wcm (WebCampaignManager) – das von PORTICA entwickelte Online-Verwaltungssystem für Verkaufsförderungsaktionen. Rechnungen, die zusammen mit den Teilnahmekarten per Post eingingen, wurden digitalisiert und manuell erfasst.

„Alle Daten standen im PORTICA wcm zentral zur weiteren Bearbeitung Verfügung“, erklärt Marcus Dassen, Leiter Verkaufsförderung bei PORTICA. Auf dieser Basis wurden über den PORTICA wcm die Prüfung gesteuert, der Versand von Erinnerungsschreiben beim Fehlen von Daten und die Scheckproduktion, wenn alle Daten vorlagen. Je nach Anzahl und Größe der gekauften Winterreifen ab 16 Zoll erhielten die Kunden Schecks über 20 bis 60 € von einem dafür eingerichteten Verrechnungskonto. Die Mitarbeiter der Kundenhotline hatten alles im Blick und konnten bei Anrufen direkt Auskünfte geben. Über eine Schnittstelle wurden die Daten dem CRM-System von Pirelli zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus erhielt Pirelli Reports, um die Daten bestmöglich zur weiteren Verkaufsoptimierung nutzen zu können.

Die Aufnahme in den P Zero Club erfolgte automatisch. Dort profitieren die Mitglieder unter anderem von der einjährigen Reifengarantie Tyrelife, die Schadensfälle durch Reifenbrand, Bruch oder Stichverletzungen absichert. „In einem solchen Fall brauchen die Clubmitglieder nur das mit der Mitgliedskarte erhaltene Schadensformular ausgefüllt und mit der Rechnung für den Ersatzreifen an uns zu schicken. Dann ermitteln wir abhängig vom Alter des Reifens die Höhe der Vergütung und schicken dem Teilnehmer den Scheck und betreuen ihn auch weiterhin über eine Telefon-Hotline“, so Tobias Hermes.

Mit der Umsetzung der komplexen Verkaufsförderungsaktion ist Pirelli äußerst zufrieden. „Wir können wichtige Aufgaben im Marketing-Mix mit allem, was dazu gehört, an einen erfahrenen Dienstleister abgeben, der das Markenerlebnis für unsere Kunden professionell unterstützt“, sagt Holger Hutter, Media & Trade Marketing Manager bei der Pirelli Deutschland GmbH.

Über die Pirelli Deutschland GmbH:
Die Pirelli Deutschland GmbH, mit Hauptsitz in Breuberg im Odenwald, ist die deutsche Tochtergesellschaft des international agierenden Pirelli-Konzerns, dem fünftgrößten Reifenhersteller weltweit. Mit dem Fokus auf die Entwicklung und Herstellung von Premium-Reifen für PKW und Motorräder spielt der Standort Breuberg eine tragende Rolle für den Pirelli-Konzern. Dort sind die Unternehmensbereiche Forschung & Entwicklung, Produktion und Logistik sowie die Verwaltung vertreten. Am Standort München befinden sich Marketing und Vertrieb. Pirelli beschäftigt in Deutschland rund 2.300 Mitarbeiter, während für den Konzern weltweit über 34.000 Personen tätig sind. Weitere Informationen: http://www.pirelli.de

Über PORTICA GmbH Marketing Support:
PORTICA ist ein führender Prozessdienstleister auf dem deutschen Markt und optimiert seit mehr als 40 Jahren IT-, Logistik- und Finanz-Prozesse. Das Unternehmen bedient Kunden aus vielfältigen Branchen und wickelt im E-Commerce, in der Werbemittel-Logistik, in der Verkaufsförderung und im Business Process Outsourcing hunderte von Projekten pro Jahr ab. Der Fokus liegt auf der effizienten Abwicklung von Prozessen durch das Zusammenspiel von Logistik, Information und Finanzmanagement. PORTICA ist Teil des Verbundes te Neues, zu dem auch das IT-Unternehmen GEDAK und die te Neues Druckereigesellschaft gehören. Weitere Informationen: http://www.portica.de und http://www.ecommerceservices.de

Ihre Redaktionskontakte:
PORTICA GmbH Marketing Support
Markus Ramirez
Von-Galen-Str. 35
D-47906 Kempen
Telefon: + 49 2152 915-192
Telefax: +49 2152 915-100
mramirez@portica.de

good news! GmbH
Bianka Boock
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-21
Telefax: +49 451 88199-29
Bianka@goodnews.de

Zurück