von Nicole Gauger

PORTICA integriert Amazon Payments ins Debitorenmanagement

Logo PORTICA

Kempen. Für viele Onlinehändler zählt der Produktverkauf auf verschiedenen Kanälen zum Geschäftsalltag, so auch für den britischen Homeshopping-Pionier Lakeland, der im vergangenen Jahr sein E-Commerce-Geschäft in Deutschland aufgenommen hat. Das Unternehmen veräußert nun auch Artikel über die Amazon-Marketplace-Plattform – ein Schritt, der im Debitorenmanagement unterstützt wird. Dafür sorgt eine Integration von PORTICA.

PORTICA setzt das Debitorenmanagement für Lakelands Online-Verkäufe in Deutschland seit dem Start 2013 erfolgreich um. Der Full-Service-Dienstleister für IT, Logistik, Finanz- und Customer-Service-Prozesse integrierte damals das Debitoren- und das Risiko-Management über umfassende Schnittstellen tief in die Prozesse von Lakeland. Somit konnte PORTICA die Debitorenmanagement-Unterstützung von Amazon Payments binnen kurzer Zeit einrichten, als Lakeland sich dazu entschloss, Artikel über Amazon Marketplace zu verkaufen, um neue Kunden zu erreichen und den Umsatz zu erhöhen.

Neu für Lakeland ist, dass es die gewünschten Artikel bei Amazon Marketplace einstellt. Alle weiteren Aufgaben übernehmen Amazon und die Dienstleister. Der Käufer zahlt über den Zahlungsservice Amazon Payments. Dieser schüttet das Geld für die verkauften Produkte in Form von Sammelzahlungen an Lakeland aus. „Die Herausforderung besteht darin, diese Zahlungen korrekt zu verbuchen, sodass ersichtlich wird, welcher Kunde seine Verbindlichkeiten bereits beglichen hat“, erklärt Norbert Haab, Senior Manager Professional Services bei PORTICA.

Um dies im Rahmen des Debitorenmanagements abzubilden, greift PORTICA auf bestehende Schnittstellen zu Lakeland und einem weiteren Dienstleister zurück. Auftrags- und Rechnungsdaten werden zu PORTICA ins zertifizierte und revisionssichere Buchhaltungssystem FibuNet © übertragen ebenso wie Zahldateien. Bei ihnen handelt es sich um Dokumente, in denen beschrieben ist, wie sich der Betrag zusammensetzt, den Amazon Payments Lakeland gutschreibt. PORTICA arbeitet diese Daten so auf, dass Zahlungen den jeweiligen Kunden zugeordnet und Gebühren verbucht werden. Anschließend erfolgt die Übertragung der Informationen zu den aktualisierten Konten an Lakeland beziehungsweise an den zuständigen Dienstleister. Dabei ist PORTICA ein kompetenter Ansprechpartner für Steuerberater und Lakeland-Mitarbeiter aus dem Finanzbereich, die eine Reihe von Berichten einsehen können.

„Der Prozess funktioniert reibungslos. Denn im Prinzip verhält sich Amazon Payments wie alle anderen Zahlungsarten, die wir implementieren“, sagt PORTICA-Kunden-Manager Simone Horster und fügt hinzu: „Wir sind in der Lage, Zahlungen über die verschiedensten Kanäle und Schnittstellen zu empfangen und abzuwickeln.“ Durch diese Flexibilität ist Lakeland frei in seinen Entscheidungen, auf welchen Plattformen Produkte verkauft werden.

Über Lakeland:
Als einer der Homeshopping-Pioniere Großbritanniens mit fast einem halben Jahrhundert Erfahrung bietet Lakeland eine große Auswahl an kreativen Küchenprodukten, praktischen Ideen für Haus und Garten sowie inspirierenden Geschenken aus aller Welt. Lakeland wurde Anfang der 1960er Jahre als Familienunternehmen gegründet. Was Qualität und Kundenservice betrifft, sind die Werte heute noch dieselben wie damals. Lakeland ist seither stetig gewachsen. Heute verschickt das Versandzentrum täglich Tausende von Paketen. Zurzeit gibt es mehr als 60 Shops von Schottland bis England, weitere sind geplant. Weitere Informationen: http://www.lakeland.de

Über PORTICA GmbH Marketing Support:
PORTICA ist ein führender B2B- und B2C-Prozessdienstleister auf dem deutschen Markt und optimiert seit mehr als 40 Jahren IT-, Logistik- und Finanz-Prozesse. Das Unternehmen bedient Kunden aus vielfältigen Branchen und wickelt im E-Commerce, in der Werbemittel-Logistik, in der Verkaufsförderung und im Business Process Outsourcing hunderte von Projekten pro Jahr ab. Der Fokus liegt auf der effizienten Abwicklung von Prozessen durch das Zusammenspiel von Logistik, Information und Finanzmanagement. PORTICA ist Teil des Verbundes te Neues, zu dem auch das IT-Unternehmen GEDAK und die te Neues Druckereigesellschaft gehören. PORTICA ist Mitglied im Deutschen Dialogmarketing Verband und Mitglied des Bundesverbands E-Commerce und Versandhandel. Weitere Informationen: http://www.portica.de und http://www.ecommerceservices.de

Ihre Redaktionskontakte:
PORTICA GmbH Marketing Support
Markus Ramirez
Von-Galen-Str. 35
D-47906 Kempen
Telefon: + 49 2152 915-192
Telefax: +49 2152 915-100
mramirez@portica.de

good news! GmbH
Bianka Boock
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-21
Telefax: +49 451 88199-29
Bianka@goodnews.de

Zurück