von Nicole Gauger

Azubis überflügeln Schulprojekt: Kantinen-App für PORTICA

Screenshot Kantinen-App

Kempen. Das ehrgeizige Engagement der PORTICA GmbH Marketing Support für die Ausbildung im Firmenverbund mit dem IT-Dienstleister GEDAK zahlt sich aus. Nun führte das aktive Einbringen angehender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und Informatikkaufleute in den Arbeitsalltag dazu, dass Timothy Hausmann, Philipp Panka, Hendrik Leyendeckers und Fabian Göting ein Schulprojekt zum Anlass genommen haben, um gleich den gesamten Bestellprozess für das Kantinenessen der PORTICA zu modernisieren. Sie entwickelten eine webbasierte Applikation, die den manuellen Bestellprozess ablöst.

Bisher mussten die Mitarbeiter die Kantine aufsuchen, um Essen zu ordern. Dort nahmen sie ein Kärtchen für das gewünschte Gericht von einer Tafel. Dieses bestand aus einem Bestellcoupon und einem Abholschein. Die Bestellcoupons waren handschriftlich mit persönlichen Daten zu versehen und wurden dann in einer Box gesammelt. Gegen Vorlage des Abholscheins erfolgte die Ausgabe des Essens. „Das passte nicht zu PORTICA“, erklärt Timothy Hausmann. Immerhin ist das Optimieren von Prozessen für IT, Logistik und Finance das Spezialgebiet des Unternehmens.

So nahmen die Auszubildenden ein Schulprojekt zum Anlass, um Abhilfe zu schaffen. Sie erledigten alle anfallenden Arbeiten selbstständig – von der Planung über die Umsetzung bis hin zur Dokumentation. Im Rahmen des Projektmanagements kümmerte sich Timothy Hausmann als angehender Informatikkaufmann um eine IST-Analyse (Scoping, Kickoff-Meeting), die Erstellung von Projektmanagement-Dokumenten (Projektplan, Pflichtenheft, Statusberichte) sowie die Dokumentation, Präsentation und Schulung der Anwender. Das Entwicklerteam (Philipp Panka, Hendrik Leyendeckers und Fabian Göting) war für das Aufsetzen der Systeme, die Planung der Datenbank und die Entwicklung der Web-Applikation zuständig. Eine enge Zusammenarbeit förderte die Kreativität, sodass vom Startschuss Ende Februar bis jetzt eine zeitgemäße und nutzerfreundliche Lösung entstanden ist.

Die Mitarbeiter können die App über jeden PC im Firmennetzwerk und über einen Computer in der Kantine aufrufen. In der „Web Cafeteria“ sehen sie alle Produkte – unterteilt in Hauptspeisen und Desserts – auf einen Blick. Sie wählen das gewünschte Menü per Mausklick aus und bestellen es zu einer gewünschten Abholzeit über den Warenkorb. In der Hilferubrik können bei Bedarf Erklärungen abgerufen werden. Die Bestellungen werden ans Küchenpersonal weitergeleitet, welches das Essen kommissioniert.

Dadurch, dass die Daten zu Artikeln, Beständen, Benutzern und Bestellungen elektronisch geführt werden, können Abrechnungen schneller und einfacher erstellt werden. Des Weiteren lassen sich im Reporting-Bereich zahlreiche Auswertungen erzeugen. Als Excel-Dokumente exportiert dienen sie beispielsweise der Buchhaltung als Grundlage für die Abrechnung.

Darüber hinaus sammelten die Auszubildenden wertvolle Erfahrungen in Projektmanagement und Softwareentwicklung. „Wir haben beispielsweise gelernt, wie man mit Kollegen umgeht, Aufgaben verteilt und im Zeitrahmen bleibt“, sagte Timothy Hausmann. Alles in Allem sei es ein Schulprojekt gewesen, „das den Rahmen gesprengt hat“. Deshalb sind nicht nur die Auszubildenden gespannt auf das Going-Live am 1. Oktober, sondern auch das gesamte Team der PORTICA. Norbert Haab, Leiter Professional Services und Ausbilder, ist stolz auf seine Schützlinge: „Sie haben gezeigt, dass sie über die besten Voraussetzungen verfügen, um sich zu Spitzenkräften in ihren Berufen zu entwickeln.“

Über PORTICA GmbH Marketing Support:
PORTICA ist ein führender Prozessdienstleister auf dem deutschen Markt und optimiert seit mehr als 40 Jahren IT, Logistik und Finance-Prozesse. Das Unternehmen bedient Kunden aus vielfältigen Branchen und wickelt im E-Commerce, in der Werbemittel-Logistik, in der Verkaufsförderung und im Business Process Outsourcing hunderte von Projekten pro Jahr ab. Der Fokus liegt auf der effizienten Abwicklung von Prozessen durch das Zusammenspiel von Logistik, Information und Finanzmanagement. PORTICA ist Teil des Verbundes te Neues, zu dem auch das IT-Unternehmen GEDAK und die te Neues Druckereigesellschaft gehören. Weitere Informationen: http://www.portica.de und http://www.ecommerceservices.de

Ihre Redaktionskontakte:
PORTICA GmbH Marketing Support
Markus Ramirez
Von-Galen-Str. 35
D-47906 Kempen
Telefon: + 49 2152 915-192
Telefax: +49 2152 915-100
mramirez@portica.de

goodnews! GmbH
Bianka Boock
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-21
Telefax: +49 451 88199-29
Bianka@goodnews.de

Zurück