von Nicole Gauger

PoINT Storage Manager optimiert Backup

 Wachsende Datenmengen erfordern weitergehende Backup-Maßnahmen

Siegen. Mit der Version 4.0 des PoINT Storage Managers der PoINT Software & Systems GmbH können Unternehmen ihre Backupstrategie maßgeblich optimieren. Statt sämtliche Daten auf teuren Primärspeichern zu belassen und zu sichern, lagert er regelbasiert inaktive Dateien auf Sekundärspeichern aus. Dieses dann deutlich verringerte Datenvolumen reduziert den zeitlichen und personellen Aufwand für das tägliche Backup. Gleichzeitig werden Investitionen in Speichererweiterungen vermieden.

Nach der Ende 2012 veröffentlichten Digital-Universe-Studie von IDC verdoppelt sich der Datenbestand in Westeuropa alle zweieinhalb Jahre. Dieses kontinuierliche Wachstum erfordert mehr denn je Alternativen zu den klassischen Storage-Lösungen. Außerdem werden die Daten mit den dazugehörigen Informationen immer wertvoller, denn aus ihnen können wichtige Erkenntnisse beispielsweise über das Kundenverhalten gezogen werden. Zusätzlich sind Unternehmen mit komplizierten und strengen Compliance-Regularien konfrontiert. Von daher gehören Archivierungs- und Backupstrategien unabdingbar in das Sicherheitskonzept eines Unternehmens.

Um das Backupvolumen der auf den Primärspeichern vorhandenen Daten möglichst gering zu halten, sind – neben bereits eingesetzten Funktionen zur Optimierung, wie beispielsweise der Deduplizierung zum Erkennen und Beseitigen von Datenredundanzen – weitere Maßnahmen erforderlich. Dazu gehört das Auslagern inaktiver Daten auf kostengünstige Sekundärspeicher. Mit dem PoINT Storage Manager erfolgt dies regelbasiert, wobei die Daten dennoch transparent zur Verfügung stehen. Da erfahrungsgemäß lediglich etwa 20 % des gesamten Datenbestands aktiv genutzt wird, reduziert sich der Zeit- und Personalaufwand für das täglich durchgeführte Backup auf einen Bruchteil. Damit beschleunigt der PoINT Storage Manager nicht nur den Backup-Prozess, sondern auch die erforderliche Zeit in einem Recovery-Fall. Zusätzlich reduziert der PoINT Storage Manager Kosten, denn Primärspeichererweiterungen werden minimiert und der Umfang der benötigten Backup-Lizenzen bzw. –Kapazitäten reduziert.

Über PoINT:
PoINT Software & Systems ist spezialisiert auf die Entwicklung von Softwareprodukten und Systemlösungen zur Speicherung und Verwaltung von Daten auf allen verfügbaren Massenspeichern, wie Festplatten, Magnetbändern und optischen Medien. Die enge Zusammenarbeit mit seinen Technologie-Partnern ermöglicht dabei die frühzeitige Unterstützung neuer Speichertechnologien. Neben kompletten Lösungen bietet PoINT sein Know-how auch in Form von Toolkits an, die mit ihren Programmierschnittstellen mühelos in andere Applikationen integriert werden können. Darüber hinaus projektiert PoINT komplette Speicherlösungen und steht dabei mit seiner langjährigen und vielfältigen Erfahrung zur Verfügung.
PoINT Produkte werden von rund 50 Partnern in über 25 Ländern weltweit vertrieben und haben sich bislang in mehr als zwei Millionen Installationen bewährt. PoINT Kunden reichen vom Endanwender, der eine kompakte, verlässliche Lösung erwartet bis hin zu großen Unternehmen, die mit unseren Produkten ihre komplexen Anforderungen vollständig, mit der dort erforderlichen Zuverlässigkeit und Perfektion erfüllen.

Ihre Redaktionskontakte:
Carmen Kölsch
Public Relations
PoINT Software & Systems GmbH
Eiserfelder Str. 316, 57080 Siegen
tel.: +49 271 3841-159
fax: +49 271 3841-151
marcom@point.de
www.point.de

Nicole Körber
good news! GmbH
Kolberger Str. 36, 23617 Stockelsdorf
tel.: +49 451 88199-12
fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de

Zurück