von Nicole Gauger

PoINT Storage Manager löst Datensicherungsprobleme bei BayernInvest

Siegen. Die PoINT Software & Systems GmbH hat mit der BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH einen namhaften Finanzdienstleister als Kunden gewonnen. Das Unternehmen kann mit der Einführung des PoINT Storage Manager seine Speicherressourcen optimieren, indem inaktive Daten vom Primärspeicher auf Sekundärspeicher archiviert werden. Dies führt außerdem zu einem reduzierten Backup-Volumen, was wiederum Zeit und Kosten spart. Darüber hinaus schützt die WORM-Funktionalität des PoINT Storage Manager davor, dass archivierte Daten gelöscht oder verändert werden.

Die BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH ist seit 25 Jahren im Banken- und Finanzsektor tätig. Das kontinuierlich steigende Datenvolumen führte zu Problemen bei dessen Sicherung, so dass sich der Finanzdienstleister nach einer Lösung zur Optimierung der Speicherressourcen und zur Entlastung des Primärspeichers umschaute. Besonders wichtig war dem Unternehmen eine revisionssichere Archivierung inaktiver Daten, um sie im Streitfall als Nachweis auch vor Gericht heranziehen zu können. Die Archivdaten sollen im permanenten Zugriff bleiben, trotzdem vor Manipulationen oder Löschung geschützt sein.
Die Wahl fiel auf PoINT Storage Manager, der diese Anforderungen erfüllt. Mit der Software konnte BayernInvest in einem ersten Schritt bereits ein Drittel seines Datenbestandes archivieren.

Das Unternehmen hat ein SAN-Festplattensystem im Einsatz, das an einem Windows Server angeschlossen ist, auf dem PoINT Storage Manager installiert wurde. Die Daten sind auf dem Primärspeicher nach vier Datenbereichen, sogenannten Shares abgelegt, für die jeweils ein Storage Vault mit TAFS Agent eingerichtet wurde. Als Archivspeicher wurden in demselben SAN vier verschiedene LUNs (virtuelle Festplatten) angelegt, auf denen die BayernInvest ihre historischen Daten entsprechend der einzelnen Datenbereiche archiviert. Die Data-Protection- und Data-Security-Funktionalität des PoINT Storage Manager stellt dabei sicher, dass die archivierten Daten nicht gelöscht oder verändert werden können. Damit ermöglicht PoINT Storage Manager eine revisionssichere Archivierung. Zusätzlich erzielte BayernInvest Einsparungen im Backup-Bereich, da sich das täglich zu sichernde Datenvolumen reduziert hat.
Herr Seitz von BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH fasst zusammen: „Mit Hilfe des PoINT Storage Manager haben wir unser Problem mit dem begrenzten Speicherplatz und der Sicherung der historischen Daten in den Griff bekommen. Alle archivierten Daten sind trotzdem jederzeit für unsere Mitarbeiter im Zugriff und werden dank der Software vor Löschung und Modifikationen geschützt.“

Über BayernInvest:
Die BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH ist seit 1989 das Kompetenzzentrum für institutionelles Asset Management im Konzern der BayernLB. Als Gesamtanbieter ist BayernInvest sowohl Asset Manager als auch Master-KVG und bietet das komplette Spektrum an Dienstleistungen für die Verwaltung institutioneller Vermögen. Sie gehört mit einem verwalteten Volumen von rund 64 Milliarden EUR (April 2015) in Spezial- und Publikums- Investmentvermögen, institutionellen Vermögensverwaltungsmandaten sowie Direktanlagen zu den großen Asset Managern in Deutschland.

Über PoINT:
PoINT Software & Systems GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von Softwareprodukten und Systemlösungen zur Speicherung und Verwaltung von Daten auf allen verfügbaren Massenspeichern, wie optischen Medien, Festplatten, Magnetbändern, Cloud und Object Store. Die enge Zusammenarbeit mit seinen Technologie-Partnern ermöglicht dabei die frühzeitige Unterstützung neuer Speichertechnologien. Neben kompletten Lösungen bietet PoINT sein Know-how auch in Form von Toolkits an, die mit ihren Programmierschnittstellen mühelos in andere Applikationen integriert werden können. Darüber hinaus projektiert PoINT komplette Speicherlösungen und steht dabei mit seiner langjährigen und vielfältigen Erfahrung zur Verfügung. PoINT-Produkte werden von unseren Partnern in über 25 Ländern weltweit vertrieben und haben sich bislang in mehr als zwei Millionen Installationen bewährt. PoINT-Kunden reichen vom Endanwender, der eine kompakte, verlässliche Lösung erwartet, bis hin zu großen Unternehmen, die mit den PoINT-Produkten ihre komplexen Anforderungen vollständig und mit der dort erforderlichen Zuverlässigkeit und Perfektion erfüllen.

Ihre Redaktionskontakte:
Carmen Kölsch
Public Relations
PoINT Software & Systems GmbH
Eiserfelder Str. 316, 57080 Siegen
tel.: +49 271 3841-159
fax: +49 271 3841-151
marcom@point.de
www.point.de

Nicole Körber
good news! GmbH
Kolberger Str. 36, 23617 Stockelsdorf
tel.: +49 451 88199-12
fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de

Zurück