von Nicole Gauger

Max-Planck-Institut entlastet mit PoINT seine Primärspeicher

Das Max-Planck-MPI führt HSM/ILM mit dem PoINT Storage Manager durch

Siegen. Das Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung (MPI) hat mit der Einführung des PoINT Storage Manager seine Primärspeicher von terabytegroßen Messdaten befreit und profitiert davon gleich mehrfach: Das Institut konnte Kosten und Back-up-Zeiten reduzieren und gleichzeitig seine Forschungsdaten revisionssicher archivieren.

Das MPI speicherte über Jahre hinweg seine Daten auf festplattenbasierten Systemen. Dazu gehörten Messdaten mit Dateigrößen von mehreren Gigabyte bis hin zu Terabyte, auf die nur vereinzelt ein Zugriff erfolgte. Folglich suchte das MPI nach einer Lösung, seine Primärspeicher von den selten genutzten Daten zu befreien. Mit der Software PoINT Storage Manager haben die IT-Verantwortlichen des MPI das passende Produkt gefunden, um ihre Herausforderungen im Speicherbereich zu bewältigen. „Nach einer Testphase, in der wir alle für uns denkbaren Szenarien mit der Software erprobt haben, hat uns – neben der Funktionsvielfalt – die einfache Bedienbarkeit über die übersichtliche Benutzeroberfläche überzeugt. Für den PoINT Storage Manger sprechen außerdem die klaren und leicht verständlichen Archivierungs- und HSM-Regeln, die nach Belieben modifizier- und erweiterbar sind. Ein weiterer Grund für den Einsatz des PoINT-Produkts ist die schnelle und elegante Wiederherstellung von Daten“, so Prof. Dr. Mario Looso, Head of IT and Bioinformatics Facility am MPI.

Seit der Einführung des PoINT Storage Manager archiviert die Software die Forschungsdaten des MPI langfristig mit transparentem Lesezugriff. Dies wird durch sogenannte Stubs realisiert, über die die archivierten Daten lesend und ohne erneute Wiedereinlagerung auf den Primärspeichern zur Verfügung stehen. Mit dieser Funktion befreit der PoINT Storage Manager die Primärspeicher von inaktiven Daten und ermöglicht so Full-Backups in den gewünschten Zeitfenstern.

„Die ausgereifte Software ist für uns langfristig eine zukunftsfähige Lösung, die uns trotz Datenwachstum Flexibilität ermöglicht. Wir sind sowohl mit dem Produkt als auch mit dem Service sehr zufrieden. PoINT erfüllt unsere Anforderungen vollständig“, fasst Prof. Dr. Mario Looso zusammen.

Weitere Informationen unter www.point.de.

Über PoINT:
PoINT Software & Systems GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung von Softwareprodukten und Systemlösungen zur Speicherung, Verwaltung und Archivierung von Daten. Die Storage- und Data-Management-Lösungen bieten eine einfache und effiziente Einbindung unterschiedlicher Speichertechnologien unter Berücksichtigung der unternehmerischen Anforderungen und des Workflows.

Ihre Redaktionskontakte:
Katharina Alber
Marketing
PoINT Software & Systems GmbH
Eiserfelder Str. 316, 57080 Siegen
tel.: +49 271 3841-159
fax: +49 271 3841-151
marcom@point.de
www.point.de

Nicole Gauger
good news! GmbH
Kolberger Str. 36, 23617 Stockelsdorf
tel.: +49 451 88199-12
fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de

Zurück