von Nicole Gauger

PDF Days Europe 2015 – Antworten und Ideen für Anwender

Benutzer und Experten geben ihr Wissen weiter / Erster PDF/A User Award wird vergeben

Benutzer und Experten geben ihr Wissen weiter / Erster PDF/A User Award wird vergeben

Berlin / Köln. Die PDF Days Europe starten nach ihrer erfolgreichen Premiere 2014 in die zweite Runde. Am 8. und 9. Juni 2015 machen sie die Teilnehmer mit PDF-Lösungen und der PDF-Technologie vertraut, die als stabiler weltweiter Standard unverzichtbar für die Geschäftswelt ist. IT-Manager, Entscheider, ECM-Strategen, Entwickler und PDF-Experten erhalten im Maternushaus in Köln Antworten und Ideen, um PDF optimal zu nutzen. Die Vergabe des PDF/A User Award unterstreicht die Anwenderorientierung. Der Preis wird aus Anlass des zehnten Geburtstages von PDF/A in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobt.

Ein „Educational Day“ am 8. Juni ab 10 Uhr bildet den Auftakt der PDF Days. Er ermöglicht es den Teilnehmern, aus einer Vielzahl an PDF-Themen ein persönliches Wissenspaket zu schnüren. Los geht’s mit einem Rückblick auf zehn Jahre PDF/A. Im Zuge dessen stellen Olaf Drümmer, Vorstandsvorsitzender der PDF Association, und Thomas Zellmann, Geschäftsführer der PDF Association, den PDF/A User Award vor. Er zeichnet die beste Anwendung aus, die während der PDF Days zu sehen sein wird. Danach erfolgt in einer „7-minutes“-Session die prägnante Präsentation realer Anwendungen mit PDF nach dem Schema „Problem – Lösung – Nutzen“.

Anschließend stehen drei verschiedene Programmangebote zur Auswahl. Im ersten Track geben Anwender in Vorträgen ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiter. Die Alte Leipziger Versicherung beispielsweise berichtet über die PDF-Konvertierung in ihrem Unternehmen. Der zweite Track widmet sich dem Thema Mobile – angefangen von der Dokumentenerfassung über deren Bearbeitung bis hin zur Anzeige von PDF auf Smartphones. Außerdem wird darüber diskutiert, ob PDF stets das richtige Format für kleine, mobile Geräte ist oder ob alternative Darstellungen wie HTML5 besser geeignet sind. Denn mobile Devices sind überall – mit stark steigender Tendenz auch in Business-Anwendungen und -Prozessen. Der dritte Track ist auf Englisch und vertieft einzelne Themen. Eine Zusammenfassung aus den einzelnen Gruppen und ein Abendevent runden den Tag ab.

Der „Solution Day“ am 9. Juni konzentriert sich auf die praktische Umsetzung von PDF-Lösungen.. Er hält ab 9 Uhr Berichte aus Kundenprojekten, Best Practices für Benutzer und Entwickler, Anleitungen zum Schutz von Dokumenten vor unberechtigter Nutzung sowie Vorträge für Archivierung und Barrierefreiheit bereit. Zunächst stellen die Anbieter axaio, callas, levigo, LuraTech und WebSupergoo PDF-Produkte und -Lösungen vor. Danach splittet sich das Programm wieder in drei Bereiche.

Der erste Track „PDF praktisch“ beschäftigt sich mit Formularen und Kommentaren sowie dem Signieren, Drucken und Scannen. Im Track „Output and ZUGFeRD“ spielen unter anderem die Standards für Print und Publishing und der elektronische Rechnungsaustausch auf Basis des ZUGFeRD-Datenmodells eine Rolle. ZUGFeRD erlaubt die automatische Bearbeitung von Rechnungen auf Basis maschinenlesbarer Daten. Mitarbeiter der SAP Services zeigen konkret auf, wie SAP-Anwender ZUGFeRD-Eingangs- und Ausgangsrechnungen umsetzen können und damit von dem Datenmodell profitieren. Die dritte Gruppe erwarten englischsprachige Vorträge – beispielsweise eine kritische Bewertung der Bring-Your-Own-Device-Kultur in Unternehmen. Darüber hinaus können sie sich auf eine Diskussionsrunde zum Thema „PDF in Business“ freuen. Die Konferenz endet mit der Vergabe des PDF/A User Awards.

Interessenten haben die Möglichkeit, sich unter dem Link http://www.amiando.com/PDF-Days-2015 anzumelden. Die detaillierte Agenda und weitere Informationen stehen auf der Website der PDF Association bereit: http://www.pdfa.org/2015/03/pdf-days-europe-2015-agenda/?lang=de


Über die PDF Association

Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association.
Der Vorstand der PDF Association setzt sich aus Führungskräften der Unternehmen Adlib Information Systems Inc., Adobe Systems Inc., callas software GmbH, Datalogics Inc., intarsys consulting GmbH, levigo solutions GmbH, LuraTech Europe GmbH, Nitro Software Inc. und Satz-Rechen-Zentrum (SRZ) zusammen. Vorstandsvorsitzender ist Olaf Drümmer, Geschäftsführer der callas software GmbH.

Ihre Redaktionskontakte

PDF Association
Thomas Zellmann
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Telefon: +49 30 39 40 50 - 0
Telefax: +49 30 39 40 50 - 99
info@pdfa.org
www.pdfa.org

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 881 99 - 12
Telefax: +49 451 881 99 - 29
pdfa@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Zurück