von Nicole Gauger

Agenda der PDF Days Europe mit Blick in die Zukunft

Anmeldung ab sofort möglich / PDF Association gibt Einblicke in die Weiterentwicklung von PDF

Imagebild PDF Days Europe 2017 mit Brandenburger Tor

Berlin. Ab sofort können sich PDF-Interessierte für die diesjährigen PDF Days Europe in Berlin anmelden. Sie erwartet eine umfassende Agenda mit mehr als 35 Beiträgen, die vom 15. bis 16. Mai sämtliche Bereiche der PDF-Technologie beleuchten. Schwerpunkt bildet das bislang größte und weitreichendste Projekt der PDF Association mit dem Codenamen „Camelot2“. Dieses vereint die Kernfunktionalitäten von PDF mit der Flexibilität der Webtechnologie.

Was sich genau hinter „Camelot2“ verbirgt, erläutern der Vorstandsvorsitzende der PDF Association, Matt Kuznicki, Chief Technical Officer bei Datalogic, und Vorstandsmitglied Leonard Rosenthol, PDF Architect für Adobe, in der Eröffnungs-Keynote. Das anschließende Programm ist in drei parallel stattfindende Slots unterteilt, in denen sämtliche Bereiche von PDF behandelt werden. Dazu gehören die verbesserte Verwendung von PDF auf mobilen Endgeräten, Einblicke in den PDF 2.0, PDF/Raster zum Einsatz in hochvolumigen Scan-Lösungen und zentrale PDF-Konvertierung als Service. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer weitergehende Informationen über die ISO-Standards PDF/A zur Langzeitarchivierung, PDF/UA für barrierefreie Dokumente sowie PDF/X zum Austausch von Druckvorlagen.

Die Inhalte der sich am 17. Mai anschließenden Post-Conference gestalten axaio, axes4, callas software, Foxit Europe und das SRZ. In ihren Workshops stehen Camelot2, PDF/UA und die digitale Mieterakte auf der Agenda. Außerdem veranstaltet Foxit ihr erstes User Group Meeting in Europa.

Interessenten können ab sofort unter https://de.xing-events.com/pdf-days-europe-2017.html ihre Teilnahme an den PDF Days Europe 2017 buchen. Diese finden im Hotel Steglitz International statt. Informationen zum Veranstaltungsort sowie weitere Hotelempfehlungen hat die PDF Assocation hier hinterlegt.


Über die PDF Association:

Die PDF Association verfolgt das Ziel, PDF-Anwendungen für digitale Dokumente zu fördern, die auf offenen Standards basieren. Dazu setzt sich der internationale Verband für eine aktive Wissensvermittlung und den Austausch von Know-how und Erfahrungen für alle Interessengruppen weltweit ein. Derzeit sind über 100 Unternehmen und zahlreiche Experten aus mehr als 20 Ländern Mitglied der PDF Association.
Der Vorstand der PDF Association setzt sich aus Führungskräften der Unternehmen Adlib Information Systems Inc., Adobe Systems Inc., callas software GmbH, Datalogics Inc., DocuSign Inc., Foxit Europe GmbH, intarsys consulting GmbH, levigo solutions GmbH, Nitro Software Inc. und Satz-Rechen-Zentrum (SRZ) zusammen. Vorstandsvorsitzender ist Matt Kuznicki, Chief Technical Officer (CTO) von Datalogics Inc.

Ihre Redaktionskontakte:
PDF Association
Thomas Zellmann
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@pdfa.org
www.pdfa.org

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
pdfa@goodnews.de

Zurück