von Bianka Boock

LASYS weiter auf Wachstumskurs

Fachpressekonferenz im Reichle-Technologiezentrum / Experten gaben Ausblick auf die 6. Internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung

Bild: Vom 5. bis 7. Juni 2018 wird die LASYS zum internationalen Branchen-Treffpunkt für die Laser-Materialverarbeitung. Foto: Messe Stuttgart

Stuttgart. Die Messe Stuttgart rechnet zur LASYS – Internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung 2018 mit mehr Ausstellern, mehr Besuchern und einer weiteren Festigung ihrer Position als unverzichtbarer Branchentreffpunkt für Hersteller, Anwender und Entscheider in der industriellen Fertigung. Das sagte Florian Niethammer, Teamleiter Industrie & Technologie bei der Messe Stuttgart, während der heutigen Fachpressekonferenz im Reichle-Technologiezentrum in Bissingen/Teck. Gemeinsam mit namhaften Experten gab er hier Ausblicke auf die vom 5. bis 7. Juni 2018 in Stuttgart stattfindende Fachmesse.

„Mit einem klaren Fokus auf Laser-Fertigungssysteme, ergänzt durch laserspezifische Maschinensubsysteme, Strahlquellen, Verfahren und Dienstleistungen wird die LASYS einmal mehr ihre Rolle als führende internationale Fachmesse rund um den Einsatz von Lasern in der industriellen Fertigung unter Beweis stellen“, kündigte Florian Niethammer an. Branchen‐ und materialübergreifend sei die LASYS die ideale Plattform für spezielle Anwendungsfelder, neue Einsatzgebiete sowie Branchentrends und Innovationen. Mit ihren intelligenten Systemlösungen und etablierten und neuen Fertigungsverfahren sowie Anwendungsfeldern zeichne sie sich durch eine hohe Praxisorientierung aus. „Das ist genau das, was Entscheider in der Industrie suchen und dies wiederum zieht zahlreiche Aussteller aus dem In- und Ausland an.“

Noch größere internationale Bedeutung

Dazu zählt GF Machining Solutions, Anbieter der Texturier-Anlagen, die bei Reichle eingesetzt werden. Christian Jung, Geschäftsführer der GF Machining Solutions GmbH, sagte: „Wir werden auf der LASYS den AgieCharmilles Laser P 400 und eine Microlution ML5 präsentieren. Der Laser P 400 ist eine 3- oder 5-Achs-Lösung zur Gestaltung von ästhetischen und funktionalen Oberflächen. Selbst komplexe 3-D-Geometrien und Präzisionsteile lassen sich mit dieser Technologie strukturieren, gravieren, mikrostrukturieren, markieren und kennzeichnen.“

Insgesamt zeichnen sich für die sechste Auflage der LASYS erneut wachsende Zahlen bei internationalen Ausstellern, Verbänden und Institutionen ab. Die Messe Stuttgart rechnet mit circa 200 Ausstellern, von denen ein Drittel aus dem Ausland anreist. „Wir haben festgestellt, dass die LASYS auch auf internationaler Ebene weiter an Bedeutung gewonnen hat“, so Florian Niethammer. Daraus resultierend erwartet die Messe Stuttgart mehr als 6.000 Besucher aus zahlreichen Ländern. Diese heißt sie auf einer noch größeren Ausstellungsfläche mit vielseitigen Angeboten willkommen.

Vielfältiges Programm für Laser-Anwender

Das Programm hält spannende Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen bereit. Während das Fachforum „Lasers in Action“ für drei Tage praxisorientierte Vorträge direkt in der Messehalle steht, ermöglichen die Stuttgarter Lasertage am 5. und 6. Juni den Wissenstransfer zwischen internationalen Experten und Anwendern. Auf dem Stuttgart Laser Marketplace referieren am 6. Juni führende Branchenspezialisten aus Marktforschung und Industrie über Märkte, Technologien und Anwendungen der industriellen Lasertechnik. Am 5. Juni findet ein Workshop zum Thema „Lasermaterialbearbeitung in der Medizintechnik“ statt und am 6. Juni ein Workshop zum „Laser-Auftragsschweißen“. Darüber hinaus stehen am 7. Juni ein Netzwerktreffen der „Women in Photonics“ von PhotonicsBW und das „EPIC Meeting on lasers and material processing at LASYS“ des European Photonics Industry Consortiums (EPIC) auf der Agenda.

Parallel auf dem Messegelände stattfindende Events ermöglichen einen Blick über die eigenen Branchengrenzen hinaus. Dazu zählen die CastForge – Fachmesse für Guss- und Schmiedeteile mit Bearbeitung, die Surface Technology Germany – Internationale Fachmesse für Oberflächen und Schichten, die Automotive Testing Expo, die Automotive Interiors Expo, die Autonomous Vehicle Technology World Expo, die Engine Expo und die Global Automotive Components and Suppliers Expo.

Gute Perspektiven für Unternehmen

Hervorragende Aussichten für die LASYS 2018 teilten auch die anderen Experten im Podium. Gerhard Hein, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Laser und Lasersysteme im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) sowie Leiter des Bereichs Wirtschaft und Statistik von VDW und Fachverband Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme berichtete für 2017 von einem Auftragseingang mit dynamischem Anstieg: Die Laseranlagen-Produktion am Standort Deutschland hat im vergangenen Jahr wertmäßig fast fünf Prozent auf 918 Millionen Euro Volumen zugelegt. Der von Laseranlagen-Herstellern gebuchte Auftragseingang 2017 zeigt überproportionales Wachstum von reichlich acht Prozent auf stramme 1,29 Milliarden Euro."

Marco Reichle, Prokurist & Bereichsleiter der Reichle Technologiezentrum GmbH ergänzt, "Die LASYS stellt einen der wichtigen Treffpunkte der Laser-Industrie dar. Im Reichle Technologiezentrum setzen wir auf unterschiedlichste Lasertechnologien. Von der Einbringung von Strukturen in Werkzeuge, was mit dem Laser mit höchster Qualität in kürzester Zeit und absolut reproduzierbar machbar ist, über Laserschweißen bis hin zu Lasergravuren haben wir über 20 Laseranlagen im Einsatz. Daher freuen wir uns dieses Jahr, gemeinsam die LASYS Fachpressekonferenz in unserem Haus zu veranstalten und die Varianz an Möglichkeiten im Einsatz unterschiedlichster Lasertechnologien in einem Unternehmen zu präsentieren.“

Über die LASYS:
Die LASYS fokussiert sich als einzige internationale Fachmesse konsequent auf Systemlösungen für die Laser-Materialbearbeitung. Seit dem Messestart im Jahr 2008 hat sie sich erfolgreich als Anwenderplattform für neueste Lasersysteme, -anlagen und -verfahren etabliert. Branchen- und materialübergreifend spricht die LASYS insbesondere Entscheidungsträger aus der internationalen Industrie an. Mit der Veranstaltungsreihe „LASYS meets ...“ bietet sie Anbietern von Lasersystemen die Möglichkeit, gemeinsam mit der LASYS neue internationale Märkte zu erschließen.
Weitere Informationen unter www.lasys-meets.com
Twitter: www.twitter.com/Lasys_TradeFair

Ihre Redaktionskontakte:
Landesmesse Stuttgart GmbH
Cornelia Bonow
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Telefon: +49 711 18560-2136
Fax: +49 711 18560 2460
E-Mail: Cornelia.Bonow@messe-stuttgart.de

good news! GmbH
Bianka Boock
Kolberger Str. 36 23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-21
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: bianka@goodnews.de

Zurück