von Nicole Gauger

TechComm von Adobe, FCT und Across feiert erfolgreiche Premiere

Karlsbad. Adobe, FCT und Across blicken auf einen ersten erfolgreichen TechComm zurück. Zu diesem Expertenforum hatten die Unternehmen am Vortag der tekom-Frühjahrstagung, am 22. April 2015, nach Darmstadt eingeladen. Auf Grund der positiven Resonanz der rund 50 Teilnehmer, vorwiegend Technische Redakteure, sind weitere Veranstaltungen dieser Art in anderen Städten geplant.

„Künftig wird es, neben dem PDF-Dokument, erforderlich sein, Informationen situationsbezogen auf unterschiedlichen Medien, PC, Tablet, Smartphone, zur Verfügung zu stellen oder abrufbar zu machen“, diese Meinung zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Veranstaltung.

Im Rahmen eines Praxisberichtes zeigte Mathias Tancredi, Leiter Technische Redaktion / Dokumentation der Herrenknecht AG, einem weltweit führenden Hersteller von Tunnelbaumaschinen, wie sein Unternehmen komplexe Dokumentationen mit strukturiertem Adobe FrameMaker, dem Redaktionssystem TIM der Fischer Computertechnik FCT AG und dem Translation Management System Across Language Server erstellt. „Der Vortrag von Herrn Tancredi hat anschaulich erläutert, wie wichtig es ist, Dokumentations- und Übersetzungsprozesse mit Weitblick zu planen. Wenn die vor- und nachgelagerten Prozesse und Systeme von Anfang an mit einbezogen werden, lassen sich über Schnittstellen Prozessschritte sinnvoll automatisieren und Einsparpotenziale noch effektiver ausschöpfen“, so Christian Weih, Vertriebsleiter bei der Across Systems GmbH.

Nach dem Beitrag aus der Praxis hatten die Teilnehmer Gelegenheit, in neun speziellen Expertenforen unterschiedliche Themen zu diskutieren. Heutige Anforderungen, wie steigende Ansprüche an Aktualität, Qualität und Online-Verfügbarkeit bis hin zur dynamischen Bereitstellung der Informationen auf mobilen Geräten, standen im Mittelpunkt. Dabei wurde der Bogen gespannt von der Frage, wie die Dokumentation „Global Ready“ wird, wie die Informationen über ein modernes Content Delivery Portal verteilt werden bis hin zur Automatisierung von Übersetzungsprozessen.

Leserkontakt Across:
Phone: +49 7248 925-425
info@across.net

Über die Across Systems GmbH:
Across mit deutschem Hauptsitz in Karlsbad (bei Karlsruhe) und einer US-amerikanischen Niederlassung in Glendale (bei Los Angeles) ist Hersteller des Across Language Server, einer marktführenden Softwareplattform für alle Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Durch den Einsatz von Across können bei höherer Übersetzungsqualität und mehr Transparenz der Aufwand und somit die Prozesskosten innerhalb kürzester Zeit reduziert werden.
Der Language Server kann konform mit der DIN EN 15038:2006 für Übersetzungsdienstleistungen aufgesetzt werden. Die Across Systems GmbH ist zertifizierter Partner von Microsoft, wodurch die erfolgreiche Einführung der Microsoft-Technologien gewährleistet ist. Dank eines Software Development Kits (SDK) ist die Integration von Across in IT-Umgebungen problemlos möglich. Unterstützung hierfür bieten die Abteilung Business Services & Support bei Across und namhafte Systemintegratoren und Technologiepartner.
Im Rahmen der Produktentwicklung kooperiert Across mit internationalen Universitäten und Hochschulen. Auch mit namhaften Technologieunternehmen und Sprachdienstleistern setzt der Softwarehersteller seit Jahren auf partnerschaftliche Zusammenarbeit.
Kunden von Across sind (Auszug): 1&1 Internet AG, Allianz Versicherungs AG, HypoVereinsbank, Miele, SMA Solar Technology AG, ThyssenKrupp u. v. m.
Alle Informationen über die Across Systems GmbH finden Sie unter http://www.across.net.

Ihre Redaktionskontakte:
Across Systems GmbH
Anja Bergemann
Phone: +49 7248 925-412
Fax: +49 7248 925-444
abergemann@across.net
www.across.net

good news! GmbH
Nicole Körber
Phone: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de

Zurück