von Nicole Gauger

Markus Rabsch ist neuer Head of Technology Partner Management bei Across Systems

Across stärkt seinen indirekten Vertriebskanal

Foto Markus Rabsch

Karlsbad. Die Across Systems GmbH intensiviert ihr Engagement im indirekten Vertrieb: Das Unternehmen baut eine neue Abteilung Technology Partner Management auf, dessen Leitung Markus Rabsch übernommen hat. In dieser Funktion ist er einerseits konzeptionell und strategisch für die Ausweitung des indirekten Vertriebskanals bei Across verantwortlich. Andererseits wird er aktiv Kontakte zu Softwareherstellern knüpfen und pflegen, die komplementäre Produkte zu dem Across Language Server anbieten. Ziel dabei ist, dem Markt durch Anbindungen an Drittprodukte, branchenspezifische oder anwendungsspezifische Lösungen "aus einem Guss" anzubieten.

Markus Rabsch ist Diplom-Ingenieur (FH) für Nachrichtentechnik und verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Bereich IT-Lösungen für das Produktinformationsmanagement. Bevor er zu Across wechselte war er als Bereichsleiter des Unternehmensbereichs asim beim Druckhaus Waiblingen tätig und federführend bei der Einführung und Vernetzung des gleichnamigen Produktinformationsmanagement-Systems beteiligt.

Markus Rabsch sagt zu seiner neuen Position: "Across gehört zu den führenden Anbietern im Bereich Übersetzungsmanagement. Das Unternehmen hat noch viel Potential, das wir durch einen starken indirekten Vertriebskanal schneller und effizienter erschließen können. Ich freue mich auf die Herausforderung, an diesem Wachstum mitzuwirken."

Niko Henschen, Geschäftsführer der Across Systems GmbH, ergänzt: "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Markus Rabsch einen bekannten Experten für unseren neuen Bereich Technology Partner Management gewinnen konnten und sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit ihm das Partnernetzwerk europaweit ausweiten können. Wir unterstreichen mit dieser Entscheidung, dass wir den Weg konsequent weitergehen wollen, unseren Kunden integrierte Lösungen - d.h. über Applikationsgrenzen hinweg - anzubieten."

Über Across Systems:
Across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des Across Language Server - der weltweit führenden unabhängigen Technologie für die "Linguistic Supply Chain".
Der Across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologiesystem sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der Across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.
Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen - vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von Across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in Across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.
Der Across Language Server wird von hunderten führender Firmen als zentrale Plattform für Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse eingesetzt, beispielsweise vom Volkswagen Konzern, der HypoVereinsbank und der SMA Solar Technology AG.
www.across.net

Ihre Redaktionskontakte:
Across Systems GmbH
Gabriele Geiger
Phone: +49 7248 925-477
Fax: +49 7248 925-444
ggeiger@across.net
www.across.net

good news! GmbH
Nicole Körber
Phone: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
across@goodnews.de
www.goodnews.de

Zurück