von Nicole Gauger

John Deere setzt auf transparentes Übersetzungsmanagement mit Across

Karlsbad. Bei der John Deere GmbH & Co. KG werden pro Jahr viele Tausend Übersetzungsprojekte realisiert. Zur effizienteren Abwicklung dieser Projekte und deren Abrechnung hat sich das Unternehmen für den Einsatz des Across Language Server entschieden. Während mit Hilfe des Translation-Management-Systems alle Prozesse nachvollziehbar bleiben, werden gleichzeitig die Übersetzungskosten spürbar gesenkt.

Seit Herbst 2012 arbeitet die John Deere GmbH & Co. KG mit Across im Produktivbetrieb. Bei aktuell 39 Zielsprachen, die sowohl von internen Übersetzern als auch von fünf externen Sprachdienstleistern bearbeitet werden, ist der zentrale Ansatz des Systems von Vorteil. „Maximale Transparenz im Übersetzungsprozess war für uns das ausschlaggebende Argument für den Systemwechsel. Die Philosophie von Across, alle Sprachressourcen auf einer einzigen Plattform zu verwalten und auch das Projektmanagement hierüber zu vereinheitlichen, entspricht unseren Vorstellungen von einem modernen Translation-Management-System. Wir behalten dadurch die Datenhoheit uneingeschränkt im Unternehmen und ermöglichen unseren Sprachdienstleistern auf Basis derselben konsistenten Datenbanken zu arbeiten“, erläutert Jürgen Rohr, Leiter Technische Übersetzungen bei John Deere. Darüber hinaus konnte John Deere seine bisherigen aufwändigen Abrechnungsprozesse der Übersetzungen mit seinen zahlreichen Lieferanten vereinfachen und automatisieren.

Zeitzonen überwinden durch Prozessautomatisierung

In viele Übersetzungsprojekte sind bei John Deere Mitarbeiter an verschiedenen Standorten involviert. Der Herausforderung, auch bei hohem Kommunikationsaufwand kurze Bearbeitungszeiten zu realisieren, begegnet das Unternehmen mit einem hohen Automatisierungsgrad. Seitens der Sprachdienstleister können projektrelevante Datenpakete automatisch vom Across Language Server herunter- und nach der Bearbeitung wieder hochgeladen werden. Dabei können die Ladezeiten so aufeinander abgestimmt werden, dass sich Zeitzonen überwinden lassen und Prozesse optimal ineinander greifen.

Across wurde im ersten Schritt im Bereich Technische Dokumentation eingeführt. Ein weiterer Roll-out des Systems über Abteilungs- und Landesgrenzen hinweg ist aktuell in Planung. Zukünftig sollen auch weitere Zielsprachen, darunter auch Armenisch und Aserbaidschanisch, hinzukommen und ebenfalls mit Across bearbeitet werden.

Über John Deere GmbH & Co. KG:
John Deere ist eine Marke von Deere & Company, des Weltmarktführers für Innovationen im Bereich Forst- und Landwirtschaft, Bauindustrie, Rasen- und Grundstückspflege sowie Bewässerung. Das Unternehmen wurde 1837 von John Deere, dem Erfinder des ersten selbstreinigenden Stahlpfluges, gegründet. Der Unternehmenssitz liegt in Moline (Illinois, USA).
Heute hat Deere & Company rund 61.300 Angestellte und ein weltweites Vertriebs- und Produktionsnetz. Es gibt 8 Landmaschinenfabriken in Europa (zwei davon in Deutschland: Mannheim und Zweibrücken).
John Deere strebt immer danach, die Erwartungen der Kunden zu erfüllen, modernisiert sich ständig und bietet neue Produkte aller Art an. Für die Landwirtschaft bietet John Deere eine breite Palette an Traktoren, Sämaschinen, Pflanzenschutzspritzen, Mähdreschern und anderen Erntemaschinen.
Im Bereich der Bauindustrie bietet das Unternehmen zahlreiche Bagger, Baggerlader, Bulldozer und Lader.
Alle Informationen über John Deere GmbH & Co. KG finden Sie unter www.deere.de.

Über die Across Systems GmbH:
Across mit deutschem Hauptsitz in Karlsbad (bei Karlsruhe) und einer US-amerikanischen Niederlassung in Glendale (bei Los Angeles) ist Hersteller des Across Language Server, einer marktführenden Softwareplattform für alle Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Durch den Einsatz von Across können bei höherer Übersetzungsqualität und mehr Transparenz der Aufwand und somit die Prozesskosten innerhalb kürzester Zeit reduziert werden.
Der Language Server kann konform mit der DIN EN 15038:2006 für Übersetzungsdienstleistungen aufgesetzt werden. Die Across Systems GmbH ist zertifizierter Partner von Microsoft, wodurch die erfolgreiche Einführung der Microsoft-Technologien gewährleistet ist. Dank eines Software Development Kits (SDK) ist die Integration von Across in IT-Umgebungen problemlos möglich. Unterstützung hierfür bieten die Abteilung Business Services & Support bei Across und namhafte Systemintegratoren und Technologiepartner.
Im Rahmen der Produktentwicklung kooperiert Across mit internationalen Universitäten und Hochschulen und wird fachlich von einem eigenen wissenschaftlichen Beirat begleitet. Auch mit namhaften Technologieunternehmen und Sprachdienstleistern setzt der Softwarehersteller seit Jahren auf partnerschaftliche Zusammenarbeit.
Kunden von Across sind (Auszug) 1&1 Internet AG, Allianz Versicherungs AG, HypoVereinsbank, Miele, SMA Solar Technology AG, ThyssenKrupp u. v. m.
Alle Informationen über die Across Systems GmbH finden Sie unter http://www.across.net.

Ihre Redaktionskontakte:
Across Systems GmbH
Anja Bergemann
Phone: +49 7248 925-412
Fax: +49 7248 925-444
abergemann@across.net
http://www.across.net

good news! GmbH
Nicole Körber
Phone: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
across@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Zurück