von Nicole Gauger

Across Systems veröffentlicht White Paper zum Prinzip von Translation-Management-Systemen

Bild Sprachen in einer Hand

Karlsbad. Computergestützte Übersetzungen mit Hilfe von Translation-Memory-Technologie bringen zahlreiche Vorteile mit sich. Dennoch sind viele Unternehmen bisher noch gar nicht oder nur teilweise mit solchen Systemen in Berührung gekommen, weshalb die Funktionen und tatsächlichen Einsparpotenziale oft noch unbekannt sind. In einem White Paper erläutert Across Systems, Hersteller des Across Language Server, die grundlegenden Arbeitsweisen und zentralen Module von Translation-Management-Systemen (TMS).

Zunächst wird die Übersetzung mit Unterstützung eines TMS von der maschinellen Übersetzung abgegrenzt, denn oft werden beide Systeme miteinander verwechselt. Ein maschinelles Übersetzungssystem muss zunächst mit Daten für vordefinierte Sprachpaare vorbefüllt werden, um es überhaupt einsetzen zu können. Die tatsächlichen Übersetzungen werden dann automatisch und ohne menschliches Eingreifen durchgeführt. Das Ergebnis wiederum kann durch einen Lektor oder Übersetzer post-editiert werden.

Die Änderungen fließen allerdings nicht direkt in das System ein, sondern werden – wenn überhaupt – erst zeitverzögert gespeichert. Ein Übersetzungssystem mit Translation-Memory-Technologie ist hingegen für jede beliebige Sprachkombination direkt einsetzbar und unterstützt den Humanübersetzer bei seiner Arbeit. Mit jeder Übersetzung, die mit Hilfe des Systems durchgeführt wird, erweitert sich der Datenspeicher. Der Lerneffekt des Systems erfolgt also zeitgleich mit der Übersetzung. Somit profitiert der Übersetzer im Idealfall direkt im nächsten Satz von einer vorherigen Übersetzung.

Weiterhin werden die typischen Komponenten und Funktionen der gängigen Translation-Management-Systeme wie das Translation Memory, die Terminologiedatenbank, Projektmanagement- und Qualitätssicherungsmodule sowie ihr Zusammenspiel im gesamten Übersetzungsprozess erklärt.
Das White Paper von Across Systems soll Unternehmen, die gerade erst beginnen, sich mit dem Thema computergestützte Übersetzungen zu befassen, einen einfachen und verständlichen Einstieg bieten. Interessierte können es kostenfrei von der Website des Softwareherstellers herunterladen.

http://www.across.net/wissen/white-papers/

Leserkontakt Across:
Phone: +49 7248 925-425
info@across.net

Über die Across Systems GmbH:
Across mit deutschem Hauptsitz in Karlsbad (bei Karlsruhe) und einer US-amerikanischen Niederlassung in Glendale (bei Los Angeles) ist Hersteller des Across Language Server, einer marktführenden Softwareplattform für alle Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Durch den Einsatz von Across können bei höherer Übersetzungsqualität und mehr Transparenz der Aufwand und somit die Prozesskosten innerhalb kürzester Zeit reduziert werden.
Der Language Server kann konform mit der DIN EN 15038:2006 für Übersetzungsdienstleistungen aufgesetzt werden. Die Across Systems GmbH ist zertifizierter Partner von Microsoft, wodurch die erfolgreiche Einführung der Microsoft-Technologien gewährleistet ist. Dank eines Software Development Kits (SDK) ist die Integration von Across in IT-Umgebungen problemlos möglich. Unterstützung hierfür bieten die Abteilung Business Services & Support  bei Across und namhafte Systemintegratoren und Technologiepartner.
Im Rahmen der Produktentwicklung kooperiert Across mit internationalen Universitäten und Hochschulen. Auch mit namhaften Technologieunternehmen und Sprachdienstleistern setzt der Softwarehersteller seit Jahren auf partnerschaftliche Zusammenarbeit.
Kunden von Across sind (Auszug): 1&1 Internet AG, Allianz Versicherungs AG, HypoVereinsbank, Miele, SMA Solar Technology AG, ThyssenKrupp u. v. m.
Alle Informationen über die Across Systems GmbH finden Sie unter http://www.across.net.

Ihre Redaktionskontakte:
Across Systems GmbH
Anja Bergemann
Phone: +49 7248 925-412
Fax: +49 7248 925-444
abergemann@across.net
www.across.net

good news! GmbH
Nicole Körber
Phone: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de

Zurück